Wie funktionieren ölgefüllte Heizkörper?

Der Ölbadheizkörper ist wegen seines attraktiven Preises eine sehr beliebte Zusatzheizung. Als elektrischer Heizkörper mit Trägheit ist er ideal, um Ihre kleinsten Räume mit sanfter Wärme zu versorgen und vorübergehend zu heizen. Achten Sie jedoch auf den hohen Energieverbrauch (wie bei vielen Elektroheizungen). Zudem ersetzt ein elektrischer Ölbadheizkörper keine Zentralheizung!

Betrieb eines elektrischen Ölbadheizkörpers

Der Ölbadheizkörper ist ein Typ von elektrischer Heizung mit Trägheit und eine effiziente Raumheizung. Er profitiert von einer hohen Trägheit, d.h. er speichert einen Teil der von ihm erzeugten Wärme, bevor er sie nach dem Ausschalten in Form von sanfter und angenehmer Wärme wieder abgibt. Diese Trägheit, welche der Ölbadheizkörper bietet, sorgt für einen hohen Wärmekomfort und eine gleichermaßen angenehme wie effiziente Beheizung der Räume.

Eine Wärmeträgerflüssigkeit (oft Hochleistungsmineralöl) speichert diese Wärme und sein Metallgehäuse strahlt die Wärme wieder ab. Sein Betrieb erfolgt also in 4 Stufen:

  • Die elektrischen Widerstände erwärmen sich, wenn der Heizkörper eingeschaltet wird;
  • Die abgegebene Wärme wird an die umgebende Wärmeträgerflüssigkeit übertragen;
  • Die Wände des Trägheitsstrahlers geben durch Konvektion sanfte und gleichmäßige Wärme in den Raum ab;
  • Nach dem Ausschalten des Heizkörpers strahlt der Heizkörper diese Wärme weiterhin in den Raum ab.

Was sind die Vor- und Nachteile von Ölbadheizkörpern?

Der Ölbadkühler hat einige der Vorteile eines Trägheitskühlers, während er viele der Nachteile eines Ölbadkühlers beibehält. Daher ist es wichtig, die positiven und negativen Aspekte einer Ölbad-Elektroheizung zu kennen.

Vorteile von Ölbadheizkörpern

  • Der Ölbadheizkörper ist sehr praktisch, handlich und leicht zu montieren, und wird oft mit drehbaren Rädern, einem Tragegriff oder einer Schnuraufwicklung geliefert;
  • Schließen Sie den Ölbadheizkörper einfach an eine Steckdose an, um ihn zu betreiben und einen Raum zu heizen;
  • Seine Trägheit ermöglicht eine weitere Wärmezufuhr nach dem Abschalten;
  • Einfach in der Anwendung;
  • Ein recht günstiger Anschaffungspreis: Die Einsteigermodelle der elektrischen Trägheitsheizkörper mit Ölbadtechnik sind bereits ab 30 € erhältlich!
  • Der Ölbadheizkörper trocknet die Luft im Raum nicht aus;
  • Die Wärme ist konstant und lang anhaltend;
  • Dieser Heizkörpertyp ist sehr leise: Im Gegensatz zu anderen elektrischen Heizkörpern erzeugt der Ölbadheizkörper keine Geräuschbelästigung.
  • Die Heizkörper sind einfach zu warten und zu reinigen;
  • Ein Qualitätsprodukt, dass durch die Homogenität seiner Wärmeverteilung großen Wärmekomfort bietet.

Nachteile von Ölbadheizkörpern

  • Das Design von Ölbadheizkörpern ist nicht ihre Stärke: Sie sind eindeutig nicht so dekorativ wie ein gusseiserner Heizkörper, zumal ein Ölbadheizkörper durch seine Massivität in einem Raum sehr sichtbar ist
  • Eine gewisse Langsamkeit des Temperaturanstiegs des Heizkörpers, die sich auf die Aufheizgeschwindigkeit des Raums auswirkt: Rechnen Sie mit mindestens zehn Minuten, um die gewünschte Wärme zu erreichen;
  • Der Ölbadheizkörper bleibt ein Zusatzheizsystem und kann eine Öl-, Gas- oder Holzzentralheizung, eine Wärmepumpe oder eine Solaranlage nicht ersetzen;
  • Der Stromverbrauch einer Ölbadheizung ist sehr hoch, wie es bei elektrischen Heizkörpern oft der Fall ist. Bleiben Sie wachsam, um Ihre Stromrechnung nicht zu sprengen!
  • Die Gefahr der Hitze von den Wänden des Ölbadheizkörpers: Da sie sehr heiß sind, können sie bei Berührung Verbrennungen verursachen;
  • Obwohl er recht effizient ist, erzeugt er nur optimale Wärme für einen mittelgroßen Raum;
  • Wenige Auswahlmöglichkeiten unter den verschiedenen Ölbadheizkörpern, sei es in Bezug auf Design, Leistung oder Technologie

Netatmo Info

Steuern Sie Ihre elektrischen Heizkörper per Sprache oder aus der Ferne mit Muller Intuitiv, die angeschlossene Lösung für die elektrische Heizung. Sobald dieses Anschlussmodul für elektrische Heizkörper installiert ist, können Sie Ihren Verbrauch verfolgen und diesen Raum für Raum optimieren.

Sollten Sie einen Ölbadheizkörper kaufen?

Um diese Frage zu beantworten und herauszufinden, ob die Anschaffung eines Ölbadheizkörpers für Sie interessant sein könnte, stellen Sie sich die folgenden Fragen:

  • Sind die Räume, deren Temperatur ich regeln möchte, klein genug, um ausreichend Wärme zu erzeugen?
  • Rechtfertigt ein sehr niedriger Anschaffungspreis (zwischen 30 und 150 €), den hohen Stromverbrauch und die verbundenen Kosten
  • Werde ich den Heizkörper transportieren können, da er zwar leicht beweglich ist, aber dennoch ein gewisses Gewicht hat?
  • Habe ich Kinder oder Tiere, die sich beim Berühren der sehr heißen Ölbadheizkörperwände verbrennen können?

Die Auswahl eines elektrischen Ölbadheizkörpers ist nicht sehr kompliziert, da es keine große Auswahl an Modellen gibt. Lediglich ihre Leistung und Größe ändern sich. Deshalb ist es wichtig, Ihre Räume und Ihren Wärmebedarf zu kennen.

Ölbadheizkörper gehören zu den elektrischen Heizkörpern mit der besten Trägheit. Das macht sie sehr effizient und energiesparend: Sie werden als Raumheizer verständlich immer beliebter. Ihr Stromverbrauch bleibt hoch, ist aber bei maximaler Beheizung minimal. Somit sind Ölbadheizkörper sehr praktisch, da sie leicht zu installieren, zu transportieren und zu benutzen sind.