Was ist ein Brennwertkessel?

Einer der effizientesten Heizkessel auf dem Markt ist der Brennwertkessel. Dieser Heizkessel, manchmal zusammen mit einem Solar-Wassererwärmer, liefert sowohl Heizung als auch Warmwasser für das Haus und hat mehrere Vorteile gegenüber einem herkömmlichen Heizkessel. Sein Preis ist jedoch nur geringfügig höher und seine Installation ist ebenso einfach. Nutzen Sie Kondenswasser, um die Temperatur in Ihrer Wohnung zu erhöhen!

Wie funktioniert ein Brennwertkessel?

Der Brennwertkessel gehört zu einer neuen Generation von Heizkesseln, die mit einer innovativen Brennwerttechnik ausgestattet sind. Der Brennwertkessel heißt auch HPE und steht für eine hohe Energieleistung.

Zur Beheizung und Warmwasserbereitung arbeitet der Brennwertkessel anders als ein konventioneller Kessel. Um die Temperatur in der Wohnung zu erhöhen, gibt ein herkömmlicher Heizkessel seinen Wasserdampf und den bei der Verbrennung entstehenden Rauch an die Raumluft ab. Dies ist bei einem herkömmlichen Brennwertkessel nicht der Fall.

Ein Heizsystem, das für alle Brennstoffe geeignet ist: Öl, Gas, Holz, etc.

Beachten Sie, dass ein Brennwertkessel sowohl als Energiequelle als auch als Brennstoff für Heizöl, Holz oder Gas geeignet ist. Er passt sich einfach an jeden Heizkreis und die Hauptbrennstoffe an. Manchmal wird er auch mit einem Solar-Wassererwärmer verbunden.

Der Verbrennungskessel erzeugt somit seine Wärme und erhitzt das Brauchwasser durch die Verbrennung von Erdgas, Heizöl oder Holz. Dies ist jedoch noch nicht alles. Er nutzt zudem die Abgase und den Dampf, indem er sie abkühlt und im Anschluss kondensiert, um ihre Wärmeenergie zu nutzen. Der Energieverlust wird somit reduziert, da diese Kondensation die Energieeinsparung maximiert.

Vorwärmen von Heizkörperwasser

Ein weiterer positiver Punkt des Brennwertkessels ist sein eigenes Heizsystem, welches das Wasser aus den Heizkörpern des Hauses durch Kondensation vorwärmt. Die dezente Wärme des Wasserdampfes ermöglicht somit eine Erhöhung der Temperatur des Rücklaufwasserkreises.

Letztendlich wird weniger Energie benötigt, um Wasser zu erwärmen und anschließend zu den Heizkörpern zurückzuführen.

Netatmo Info

Sparen Sie Energie und verbessern Sie gleichzeitig Ihren Komfort durch die Installation eines intelligenten Thermostaten von Netatmo an Ihrem Brennwertkessel! Angeschlossen ist ein Thermostat, welches programmierbar und fernsteuerbar ist und die Effizienz eines Brennwertkessels noch weiter optimiert.

Was sind die Unterschiede zwischen einem wandhängenden und einem bodenstehenden Brennwertkessel?

Ein Brennwertkessel kann an der Wand oder am Boden angebracht werden. Die Installationsarbeiten variieren daher nach diesem Kriterium, aber auch nach den Gegebenheiten des Aufstellungsortes. Zudem muss es auch möglich sein, eine Abgas- und Rauchgasleitung zu installieren.

Außerdem nimmt ein wandmontierter Brennwertkessel nur wenig Platz ein und kann z.B. in einer Küche leicht installiert werden. Ein am Boden montierter Brennwerkkessel sollte dagegen idealerweise im Keller oder in der Garage aufgestellt werden.

Die anderen 3 ausschlaggebenden Punkte für die Wahl zwischen einem wandmontiertem oder einem bodenstehendem Kessel sind wie folgt:

  • Ein wandmontierter Kessel hat ein etwas niedrigeren Anschaffungspreis.

  • Ein Öl-Brennwertkessel muss auf dem Boden installiert werden.

  • Wenn Sie bereits einen bodenstehenden Kessel haben, ist es besser, bei dieser Konfiguration zu bleiben, um Ihren Brennwertkessel zu installieren.

Was sind die Vor- und Nachteile des Brennwertkessels?

Vorteile von Brennwertkesseln für Gas, Öl oder Holz

  • Geringerer Gasverbrauch im Vergleich zu einem herkömmlichen Gaskessel: Für eine gleichwertige Heizleistung wird zwischen 10 und 25 % weniger Gas verbraucht;

  • Ein sehr begrenzter Verlust von Wärme und Energie;

  • Energie- und Geldeinsparungen von bis zu 30 % auf der Heizrechnung

  • Ein interessantes Preis-Qualitäts-Verhältnis;

  • Schnelle und einfache Installation;

  • Ein ökologischer Heizkessel: Die CO2-Emissionen sind im Vergleich zu einem herkömmlichen Heizkessel sehr gering (obwohl dies je nach Brennstoff sehr unterschiedlich ist, da Heizöl wesentlich umweltschädlicher ist als Gas);

  • Eine große Auswahl an Brennwertkesseln für Wand, Boden, Holz, Gas, Öl, etc.

Nachteile von Brennwertkesseln, die mit Gas, Öl oder Holz betrieben werden

  • Geringfügig teurer (ca. 30 %) als ein herkömmlicher Gas-, Öl- oder Holzkessel;

  • Es muss ein Abluftkanal für Kondenswasser sowie ein Rauchabzug zur Abführung der Verbrennungsprodukte installiert werden.

Effizienz und Einsparungen eines Brennwertkessels

Mehrere Studien und Analysen gehen davon aus, dass mit einem Holz-, Gas- oder Öl-Brennwertkessel Energieeinsparungen von 25-30 % erzielt werden können. Diese Energieeinsparungen schlagen sich direkt in finanziellen Einsparungen bei Ihrer Heizungsrechnung nieder! Bei einem gewöhnlichen Heizkessel beträgt dieser Wert jedoch nur 20 %.

Ein Brennwertkessel ist sowohl beim Heizen als auch bei der Warmwasserbereitung effizienter als ein herkömmlicher Kessel: bis zu 105 oder sogar 110 %. Dieses Heizsystem ist daher sowohl effizient als auch wirtschaftlich. Dies erklärt zum Teil, warum ein Brennwertkessel etwa 30 % teurer ist als ein konventioneller Kessel. Je nach Modell und Kraftstoff kann dieser Preis zwischen 3.000 € und 10.000 € liegen.

Glücklicherweise überbrücken Beihilfen und Subventionen diese Lücke: Der Brennwertkessel ist in der Tat förderfähig durch die Steuergutschrift für die Energiewende (CITE) in Höhe von 30 %, sowie durch den Energiebonus, als auch die Anah-Förderung, die auf 5,5 % reduzierte Mehrwertsteuer und den Öko-Kredit zum Nullsatz. Bitte beachten Sie, dass nur Öl- und Gas-Brennwertkessel für diese Förderung in Frage kommen.

Der Brennwertkessel, egal ob er mit Öl, Holz oder Gas betrieben wird, ist also eine hohe Investition in Ihre Heizung, aber auch eine rentable Investition.

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass der Brennwertkessel in vielerlei Hinsicht ein sehr vorteilhaftes Heiz- und Warmwassergerät ist. Der Brennwertkessel ist nicht nur wirtschaftlich, (relativ) umweltfreundlich und einfach, sondern auch effizient. Vor allem die zunächst etwas höheren Kosten gegenüber herkömmlichen Heizkesseln werden durch die verschiedenen Hilfsmittel ausgeglichen.

Netatmo Info

Um Ihre Heizkosten noch weiter zu senken, lassen Sie einen smarten Thermostat von Netatmo installieren. Sie können die Bedienung auch selbst durchführen, wenn Sie bereits einen Schalter oder eine Lampe installiert haben!