Ist Solarenergie die beste Energie?

Die Solarenergie, auch bekannt als die ultimative erneuerbare Energie, ist auf dem Vormarsch. Dies aus gutem Grund, denn sie hat neben der beträchtlichen Grundinvestition viele Vorteile: Für die Anschaffung von Solarmodulen ist ein gewisser Geldbetrag erforderlich, aber es gibt öffentliche Fördermittel, die Sie bei dieser Investition unterstützen können.

Was ist Solarenergie?

100 % saubere, grüne und erneuerbare Energie

Wie der Name schon sagt, kommt die Solarenergie direkt von der Sonne. Um Strom aus Sonnenenergie zu erzeugen, nutzen Photovoltaikanlagen (oder Solarmodule), oder solarthermische Kraftwerke, Wärme und Sonnenlicht.

Einige Anlagen und Solarmodule können Strom erzeugen, andere können Betriebswasser produzieren (insbesondere Solar-Warmwasserbereiter), und wieder andere können beides produzieren.

Die eindeutigen Vorteile der Solarenergie

Solarenergie hat viele Vorteile:

  • Es ist 100% saubere Energie;
  • Zur Erzeugung von Solarenergie werden keine Treibhausgase ausgestoßen;
  • Die Energiequelle, die Sonne, ist völlig kostenlos, reichlich vorhanden und überall auf der Welt nutzbar.

Andererseits ist die Produktion von Solarmodulen nicht ganz umweltschonend, da knappe Rohstoffe verwendet werden und während des Herstellungsprozesses CO2 ausgestoßen wird. Aber wenn die Solaranlage erst einmal läuft, ist es damit vorbei!

Wussten Sie, dass die Solarenergie auch die Quelle für den Großteil der anderen erneuerbaren Energien ist? Sie bewegt Gewässer für die Meeresenergie, erzeugt den Wind, der von der Windkraft genutzt wird, setzt den Wasserkreislauf in Gang, der von der Wasserenergie genutzt wird und ist sogar der Ursprung der Photosynthese, die Biomasse und bestimmte Kohlenwasserstoffe ermöglicht!

Wie produziert und verbraucht man seine eigene Solarenergie?

Zur Erzeugung von Strom aus Sonnenenergie und für den Eigenverbrauch werden Photovoltaik-Paneele in der Regel auf einem Dach befestigt, um maximal viele Sonnenstrahlen einzufangen. Es hängt alles von demStandort ab, aber an einigen Orten in Deutschland ist es durchaus möglich, eine Fassade oder einen Garten für eine Solarpanel-Installation zu wählen.

Technisch gesehen sind die Photovoltaikmodule mit einem (oder mehreren) Wechselrichter(n) verbunden. Der Zweck dieses Geräts ist es, den vom Solargerät erzeugten Gleichstrom in Wechselstrom umzuwandeln: Dieser kann anschließend auf die gleiche Art und Weise wie anders erzeugter Strom im herkömmlichen Stromnetz genutzt werden.
Beachten Sie auch, dass ein Smart-Zähler, der Zähler, der nach und nach in ganz Deutschland installiert wird, Ihnen die Möglichkeit gibt, sowohl Ihre Produktion als auch Ihren Verbrauch von Strom aus Sonnenenergie zu messen.

Für die Erzeugung und den Verbrauch von Solarenergie sind daher drei Geräte erforderlich: die Photovoltaik-Module, der Wechselrichter und der Stromzähler.

Netatmo Info

Um bei der Energiewende weiter zu kommen, Ihren Stromverbrauch zu reduzieren und mehr bei Ihrer Rechnung zu sparen, entscheiden Sie sich für den smarten Thermostat von Netatmo. Mit diesem smarten hermostat können Sie die Temperatur jedes Raums präzise steuern und programmieren – sogar aus der Ferne von Ihrem Smartphone aus!

Welche finanzielle Unterstützung für Ihre Photovoltaik-Solarmodule?

Photovoltaische Solarenergie ist die wahrscheinlich sauberste, effizienteste und umweltfreundlichste Energie, die zudem am häufigsten auf der Erde vorkommt. Deshalb passt ihr Einsatz perfekt zur Energiewende Deutschlands. Daher können Sie für den Kauf von Solarmodulen öffentliche Fördermittel in Anspruch nehmen, was den Preis für diese Investition erheblich erhöhen kann.

Um von dieser Beihilfe beim Kauf und der Nutzung einer Photovoltaikanlage zu profitieren, ist es jedoch unerlässlich, ein Unternehmen oder einen Fachmann zu beauftragen.

Die Photovoltaik-Eigenverbrauchs-Prämie

Indem Sie Ihre eigene Stromproduktion aus Sonnenenergie verwenden, befinden Sie sich im photovoltaischen Eigenverbrauch. Einerseits verbrauchen Sie schadstofffreie Energie, und andererseits sind Sie unabhängig vom nationalen Stromnetz.

So können in Deutschland alle Anlagen, die überschüssigen Solarstrom verkaufen, eine Investitionszulage erhalten. Diese Prämie variiert je nach Leistung der Photovoltaikanlage und wird auf die ersten 5 Betriebsjahre der Solarmodule verteilt.

Die Höhe der Prämie variiert von 90 €/kWp für eine Leistung zwischen 36 und 100 kWp bis zu 390 €/kWp für 3 kWp oder weniger.

Der Verkauf von überschüssigem Strom an den Lieferanten

Seit 2017 können Sie auch Geld verdienen, indem Sie Ihren überschüssigen Strom, den Sie mit der Sonnenenergie Ihrer Photovoltaik-Anlagen produzieren, verkaufen. Dieser Verkauf erfolgt an den gewählten Lieferanten, entweder EDF oder ein lokales Stromversorgungsunternehmen. Zu diesem Zeitpunkt müssen Sie die im Gesetz vom 9. Mai 2017 festgelegten Einspeisetarife einhalten. Die Einspeisetarife für Photovoltaik-Energie hängen von der Leistung der Anlage ab: Wenn sie kleiner oder gleich 9 kWp ist, beträgt der Weiterverkaufspreis der überschüssigen Energie 10 Cent pro kWh. Bei einer Leistung von 9 und 100 kWp wird Ihr Solarstrom für 6 Cent pro kWh verkauft.

Der ermäßigte Mehrwertsteuersatz

Sie können auch von einem reduzierten Mehrwertsteuersatz von 10 % für Ihre an das Netz angeschlossenen Photovoltaikanlagen profitieren, solange deren Leistung kleiner oder gleich 3 kWp im gesamten Eigenverbrauch ist. Der Verkauf des überschüssigen oder des gesamten Stroms, den Sie mit Ihren Photovoltaik-Modulen produzieren, berechtigt Sie ebenfalls zu diesem reduzierten Mehrwertsteuersatz.

Beihilfe von lokalen Behörden

Für Ihr Photovoltaik-Installationsprojekt können Ihnen schließlich neben der staatlichen Förderung auch finanzielle Hilfen von lokalen Behörden gewährt werden. Dies ist mit Ihrem Rathaus, Ihrem Generalrat oder dem Regionalrat in Ihrer Nähe zu klären. Diese Ansprechpartner können Sie über alle finanziellen Unterstützungen informieren, für die Ihre Solarmodule in Frage kommen.

Solarenergie ist also von Natur aus einer sauberen, erneuerbaren und reichlich vorhandenen Energie, die nur Vorteile hat. Zusätzlich zum Eigenverbrauch von 100% sauberer und erneuerbarer Energie können Sie noch mehr sparen, indem Sie staatliche und kommunale Fördermittel für Ihre Photovoltaikanlage beantragen. Wir befinden uns mitten in der Energiewende und Solarenergie ist unsere Zukunft!