Wie installiert man ein Zentralheizungsprogrammiergerät?

Im Rennen um Energieeffizienz, mit dem Ziel die Energierechnungen zu senken, ist es wichtig, den Verbrauch zu reduzieren. Ein Raumthermostat mit Heizungsprogrammierfunktion ermöglicht Ihnen außerdem eine präzise Temperatureinstellung für mehr thermischen Komfort.

Was ist eine Heizungszeitschaltuhr?

Programmieren Sie je nach Tageszeit die Temperatur jedes Raumes, mit einem programmierbaren Thermostaten, oder eine Heizungszeitschaltuhr. Es sind eigentlich zwei Begriffe für dasselbe Gerät, mit dem Sie Ihre Heizungsanlage präzise steuern können.

Passen Sie Ihre Temperatur ohne Aufwand an Ihren Lebensstil an. Installieren Sie den programmierbaren Thermostat einfach an Ihrem Heizkessel oder Ihrer Zentralheizung oder, je nach Gerät, direkt an Ihren Heizkörpern. Es ist einfach, praktisch und wirklich wirtschaftlich.

Gute Gründe für die Installation eines Raumthermostats

Der beste Weg, Energie einzusparen, ist tatsächlich, einfach weniger zu verbrauchen.

Um dies zu erreichen, ist die Programmierung der Heizung zur Optimierung der Temperatur in jedem Raum entsprechend Ihren Bedürfnissen eine hervorragende Lösung. Mit einem programmierbaren Thermostat können Sie leicht 15 % auf Ihrer Rechnung einsparen, das sind also nicht unerhebliche Einsparungen.

Verschwenderischer Umgang mit Energie ist oft eine der Ursachen für hohe Strom- oder Gasrechnungen.

Heizen Sie nur, wenn Sie anwesend sind und vor allem, überhitzen Sie nicht!

Bereiten Sie auch den Boden vor, bevor Sie nach Hause gehen: Wenn Sie wissen, dass Sie um 18 Uhr nach Hause kommen, programmieren Sie den Thermostat so, dass sich Ihre Heizung einschaltet, damit die Temperatur ideal ist, wenn Sie ankommen.

Noch wichtiger ist, dass Sie mit einem Thermostat oder einer Heizungszeitschaltuhr die Temperatur in Ihrem Haus reduzieren können, wenn Sie nicht anwesend sind. Denn was nützt eine Heizung, wenn man nicht zu Hause ist?

Eine Heizungsschaltuhr ist auch sehr ökologisch: Die Öko- und Energiewende verlangt von jedem, den Energieverbrauch zu reduzieren, um den ökologischer Fußabdruck zu minimieren.

Die verschiedenen Typen von Thermostaten und Heizungsreglern

Es gibt verschiedene Arten von Thermostaten und Heizungsreglern. Mit anderen Worten: Es ist für jeden Geschmack, jedes Bedürfnis und jedes Budget etwas dabei. Von den einfachsten bis zu den technologischsten, jedes Thermostat hat seine Vor- und Nachteile. Welche ist das Richtige für Sie? Verdrahtet, drahtlos, fernsteuerbar oder nicht, stationär oder mobil?

Der manuelle Heizungstimer

Das programmierbare Raumthermostat oder die Heizungsschaltuhr muss nicht zwangsläufig mit dem Internet verbunden sein: Schon die Basismodelle sind interessant für Ihre energetische Leistung.

Steuern Sie Ihre Heizung im Voraus, um Ihren Verbrauch zu begrenzen. Die Energieeinsparungen sind wichtig und Sie heizen nur, wenn es nötig ist.

Diese Art von Heizungsprogrammierer kann verdrahtet oder drahtlos sein. Oft mit einem Display ausgestattet, zeigt es verschiedene Informationen an, damit Sie die Heizung effizient steuern können.

Es ist auch möglich, zwischen verschiedenen Modi zu wählen, um die Temperatur einzustellen: Eco-Modus, Nachtmodus usw. Jede bietet unterschiedliche Einstellungen, um Ihre Erwartungen bestmöglich zu erfüllen.

Der smarte programmierbare Raumthermostat

Ein programmierbarer Raumthermostat oder Heizungsprogrammierer kann ebenfalls mit dem Internet verbunden werden. Technisch fortschrittlicher, aber auch zu einem höheren Preis verkauft, geht dieser Gerätetyp weiter und bietet mehr fortschrittliche Funktionen. Es wird oft kabellos und nicht kabelgebunden angeboten.

Konkret spart es noch mehr Energie und Geld auf der Rechnung. Der angeschlossene Thermostat ermöglicht einen optimalen Betrieb Ihrer Heizung.

Dazu bindet es zunächst Ihre Programmierung ein, aber das ist noch nicht alles. Es berücksichtigt auch die Umgebung, um Ihre Temperatur vollautomatisch zu regulieren. Zusammengefasst bedeutet das: Eine smarte Heizungsschaltuhr macht Ihnen das Leben leichter.

Schließen Sie ein programmierbares Raumthermostat an Ihr Heizsystem an, um die ideale Temperatur für jeden Raum zu jeder Tageszeit zu programmieren.

Kurzum, es gibt nichts Vergleichbares, um Ihre Energieeffizienz, Ihren Verbrauch, Ihre Rechnung und Ihren thermischen Komfort zu optimieren.

Verkabelter oder drahtloser programmierbarer Thermostat?

Eine Heizungszeitschaltuhr kann drahtlos oder drahtgebunden arbeiten. Offensichtlich ist ein drahtloses Modell praktischer. Wenn sich das verdrahtete Programmiergerät direkt am Kessel oder an der Zentralheizung befindet, ist das drahtlose programmierbare Thermostat oftmals mit einem Empfänger ausgestattet, der angeschlossen werden muss. Sie können die Controlbox jedoch griffbereit halten. Vor allem können Sie Ihre Heizung auch über Ihr Smartphone, Tablet oder ein anderes verbundenes Gerät programmieren und steuern, was gelinde gesagt von enormem Vorteil ist.

Außerdem erfordert ein Funkthermostat keine Installation, was Ihnen eine gewisse Kostenersparnis ermöglicht.

Netatmo Info

Der smarte Thermostat von Netatmo ist ein programmierbarer Thermostat, vollkommen rahtlos. Dank dieses Geräts können Sie von erheblichen Energieeinsparungen, einer niedrigeren Rechnung und optimalem Wärmekomfort profitieren. Sie können es mit Ihrem Smartphone steuern, um zu jeder Tages- und Nachtzeit die optimale Temperatur zu erzeugen!

Welches Heizungsprogrammiergerät soll ich wählen und zu welchem Preis?

Einen programmierbaren Raumthermostat gibt es zu unterschiedlichen Preisen. Es kommt darauf an, ob es kabelgebunden oder drahtlos, angeschlossen oder nur programmierbar ist. Einige von ihnen bieten eine Menge Funktionen und werden zu Preisen von bis zu 400 € verkauft, daher sollten Sie genau wissen, was Sie brauchen.

Ein Preis zwischen 100 und 400 €

Oft ist es nicht notwendig, mehrere hundert Euro für ein Qualitätsgerät zu bezahlen. Ein effizientes Heizungsprogrammiergerät ist ab etwa 100 Euro erhältlich. Aber diesem Preissegment wird durch die Rentabilität weitgehend deutlich: Die Einsparungen, die Sie erzielen, machen es zu einem sehr interessanten Tool. Aber das ist noch nicht alles. Sie haben auch Zugang zu verschiedenen Finanzierungshilfen, um Ihren programmierbaren Raumthermostat zu finanzieren.

Welche finanzielle Unterstützung für Ihren Heizungsprogrammierer?

Aufgrund der Energieeinsparungen, die er generiert, ist der programmierbare Thermostat förderfähig. Die wichtigsten Förderungen in diesem Zusammenhang sind:

  • Die Steuergutschrift für die Energiewende bis zu 30 % unter bestimmten Bedingungen zugänglich

  • Der Öko-Kredit zum Nulltarif, der die Anschaffung Ihres programmierbaren Thermostats problemlos abdeckt

  • Der Mehrwertsteuersatz wird f 5,5 % gesenkt

  • Hilfe von lokalen Behörden.

Eine Heizungszeitschaltuhr ist eine sehr effektive Möglichkeit, um Ihre Energierechnung, Ihren Verbrauch und gleichzeitig Ihren CO2-Fußabdruck zu reduzieren. Dies alles, mit optimalem thermischem Komfort in Ihrem Zuhause.