Wie kann man den Energieverbrauch reduzieren?

Die Reduzierung Ihres Energieverbrauchs ist der beste Weg, um die Kosten für Ihre Heizungs-, Gas-, Strom- oder allgemeine Energierechnung zu senken. Trotz bester Energieanlagen ist die umweltschonendste Energie diejenige, die man gar nicht erst verbraucht, weil sie nicht erzeugt und transportiert werden muss. Aber wie können Sie den Energieverbrauch Ihres Hauses reduzieren?

Warum ist es wichtig, den Energieverbrauch zu reduzieren?

Zunächst einmal bedeutet ein reduzierter Verbrauch weniger Ausgaben für Energiekosten von Strom, Gas, Öl usw. Doch dieser finanzielle Aspekt ist bei weitem nicht die einzige treibende Kraft bei der Reduzierung des Energieverbrauchs.

Die durch den Energieverbrauch verursachten Treibhausgasemissionen (hauptsächlich CO2 und Methan) sind der Kern des Klimawandels. Zur Erinnerung: Der Klimawandel bedroht alles Leben auf der Erde.

Die Prognose ist eindeutig: Das Klima erwärmt sich viel schneller, als wir dachten. Wenn sich die menschlichen Gewohnheiten nicht ändern - insbesondere im Hinblick auf Energie - werden die Folgen in wenigen Jahren katastrophal sein. Die Verringerung der Auswirkungen der globalen Erwärmung ist größtenteils eine Frage der Reduzierung des Energieverbrauchs (sowie des Kohlenstoff-Fußabdrucks der menschlichen Aktivitäten).

Interessant ist, dass die Senkung des Energieverbrauchs in Deutschland gefördert wird, vor allem dank der finanziellen Unterstützung durch die Energiewende!

Weniger und besser Strom, Gas, Wasser, etc. Verbrauchen.

Es liegt auf der Hand: Um den Energieverbrauch zu senken, müssen wir weniger Gas, Strom, Heizöl, Warmwasser, Öl und alle anderen Energieformen verbrauchen. Denken Sie zunächst daran, ein Überheizen zu vermeiden: Viele Wohnungen werden unnötig und zu viel geheizt.

Alltagstipps zur Reduzierung des Energieverbrauchs

Die folgenden Energiespartipps sind zwar keine Neuheiten, sie reduzieren den Energieverbrauch aber signifikant und werden leider viel zu selten in die Tat umgesetzt.

Schalten Sie das Licht aus, wenn Sie sich nicht im Raum befinden. Wählen Sie LED- und Energiesparlampen. Investieren Sie in energieeffiziente Geräte. Vermeiden Sie Klimaanlagen. Vorsicht mit dem Ofen, er ist sehr energieintensiv. Lassen Sie Ihre elektronischen Geräte nicht im Standby-Modus: Schalten Sie den Fernseher, die Konsole und den Decoder aus.

Erneuerbare Energien anstelle von fossilen Brennstoffen

Einige Energien sind reichlich vorhanden und erneuerbar, daher legen wir Ihnen diese ans Herz. Die Solarenergie ist die modernste und energieintensivste Methode der Heizung und Warmwasserbereitung. Diese Energie ist kostenlos, genau wie Wind oder Biomasse.

Wählen Sie also Ihre Energien sorgfältig aus - es wird einen starken Einfluss auf Ihren Verbrauch und Ihre Rechnungen haben!

Investition in einen effizienten Thermostat für besseres Heizen

Die Heizung kann mehr als die Hälfte des Energieverbrauchs in einer Wohnung ausmachen. Sie ist also ein Verbrauchs- und Kostenpunkt, den man nicht vernachlässigen darf. Deshalb ist ein angeschlossener und intelligenter Raumthermostat ein wirksamer Helfer, mit dem Sie den Betrieb Ihres Heizkessels und Ihrer Heizkörper optimieren können, ohne regelmäßig eingreifen zu müssen.

Ein guter Thermostat gibt Ihnen die Möglichkeit, die ideale Temperatur in jedem Raum Ihres Hauses zu jeder Tageszeit zu programmieren. Ein smarter Thermostat geht noch weiter und berücksichtigt verschiedene Variablen, wie z.B. Wetterbedingungen und Ihren Lebensstil. Dies ist ideal, um Ihren Heizenergieverbrauch zu reduzieren.

Netatmo Info

Um Ihren Energieverbrauch effektiv zu reduzieren (unabhängig von Ihrer Heizmethode, Strom, Gas oder Heizöl), sollten Sie sich für den Smarten Netatmo-Thermostat entscheiden. Dadurch können Sie Ihre Heizung aus der Ferne einstellen, programmieren und steuern. Optimieren Sie Ihre Energieeffizienz. Gewinnen Sie thermischen Komfort. Sparen Sie Geld bei Ihrer Energierechnung.

Verbessern Sie die Energieeffizienz Ihres Hauses

Die Energieeffizienz ihres Hauses bestimmt weitgehend die Höhe Ihres Energieverbrauchs. Sie können die Energieeffizienz und die Energieleistung optimieren, indem Sie Ihre aktuelle Energieausstattung besser nutzen, während Sie gleichzeitig Ihren thermischen Komfort verbessern und Ihre Gas-, Strom- oder Heizungsrechnungen senken.

Die Optimierung Ihrer Energieeffizienz ist also eine der besten Möglichkeiten, Ihren Energieverbrauch und damit auch Ihre Heizungs- und Warmwasserrechnungen zu senken. Wo fangen wir an?

Dämmen Sie Dachböden, Wände und Fenster, um Wärmeverluste zu reduzieren

30 % der Wärme geht durch das Dach und den Dachboden verloren, mehr als 20 % durch die Wände und ein kleiner Teil durch die Fenster und Türen Ihres Hauses. Um Ihren Energieverbrauch zu verbessern, ohne auf thermischen Komfort verzichten zu müssen, sollten Sie diesen thermischen Lücken ein Ende setzen!

Installation eines leistungsstarken und wirtschaftlichen Heizungs- und Warmwassersystems

Wenn die Energiespartipps für den Alltag umgesetzt, ein Thermostat bestellt und die Dämmarbeiten erledigt sind, ist es an der Zeit, in ein leistungsstarkes und wirtschaftliches Heizsystem zu investieren, das viel heizen kann und dabei wenig verbraucht. Das Gleiche gilt für den Warmwasserbereiter. Es sind Kapitalanlagen aus ökologischer, ökonomischer und energetischer Sicht.

Dank einer neueren Installation (maximal 15 Jahre) senkt sich der Energieverbrauch um einiges. Die Kosten für Nutzung und Wartung müssen dabei aber berücksichtigt werden, die die Rechnung erhöhen können. Wählen Sie außerdem eine thermische Lösung, die Ihren Anforderungen entspricht und mit der Sie wirklich langfristig Energie sparen können. Oft gilt: Je fortschrittlicher die Technologie, desto energieeffizienter ist sie.

Wenn wir über Heizungsanlagen sprechen, mit denen Sie Ihren Energieverbrauch senken können, denken wir natürlich an die Luft-Luft-, Luft-Wasser- oder Erdwärmepumpe, den Gas-Brennwertkessel, den "Niedertemperatur-" oder Mikro-KWK-Kessel oder den thermodynamischen Warmwasserbereiter für die Erzeugung von Brauchwasser.

Netatmo Info

Gehen Sie bei der Kontrolle Ihres Energieverbrauchs noch einen Schritt weiter und ergänzen Sie Ihren Smarten Thermostat mit den zusätzlichen smarten Thermostatköpfen. Je nach Lebensstil und dank einer individualisierten Planung heizen Sie Ihre Räume bedarfsgerecht und können so noch mehr sparen.