Wie können Sie Ihren CO2-Fußabdruck reduzieren?

Wir leben inmitten der Energiewende, in der die Reduzierung der Treibhausgasemissionen zu einer globalen Priorität wird. In der Tat bedroht der Klimawandel das Überleben vieler Arten, einschließlich der Menschheit. Die Verringerung des CO2-Fußabdrucks ist daher zum Schutz der Umwelt unerlässlich. Daher ist der Bereich Energie eine der wichtigsten Punkte, um seinen Kohlenstoff-Fußabdruck und seine Auswirkungen auf das Klima zu reduzieren.

Was ist ein Kohlenstoff-Fußabdruck?

Der Kohlenstoff-Fußabdruck ist ein Konzept der Ökologie. Einfach ausgedrückt ist es die Menge an CO2, die ein Lebewesen (ein Mensch, ein Tier oder eine Pflanze), ein Unternehmen, ein Land oder auch ein Objekt bei seinen Handlungen und Tätigkeiten ausstößt.

Dieses Treibhausgas ist mitverantwortlich für den globalen Klimawandel bzw. die globale Erderwärmung und wird durch die Verbrennung fossiler Brennstoffe emittiert, insbesondere beim Heizen, im Verkehr, bei der Lebensmittelverarbeitung und im Energiesektor.

Angesichts der Prognosen für die Zukunft des Klimas (bis zu +8 Grad bis zum Jahr 2100!) ist es dringend erforderlich, seinen Kohlenstoff-Fußabdruck und ganz allgemein alle Treibhausgasemissionen zu reduzieren. Leichter gesagt als getan, aber Energie ist ein guter Ausgangspunkt.

Warum sollten Sie Ihren CO2-Fußabdruck reduzieren?

Treibhausgasemissionen, insbesondere durch CO2 (Kohlendioxid) und Methan, verursachen den Klimawandel. Dies ist eine Bedrohung für die gesamte Artenvielfalt, von den Ozeanen über die Wälder bis hin zu den Menschen und allen anderen Tierarten.

Die Vorhersagen des IPCC und anderer Gremien, die sich mit Klimaprognosen für das 21. Jahrhundert beschäftigen, sind eindeutig: Das Klima erwärmt sich schneller als erwartet, die Gletscher schmelzen noch schneller, die Meere steigen und extreme Wetterereignisse wie Tornados, Hurrikane und andere Dürren nehmen zu.

Es ist auch erwiesen, dass der Klimawandel durch den Menschen und sein Handeln verursacht wird, insbesondere seit dem 18. Jahrhundert. Wenn sich nichts ändert, werden die Folgen katastrophal sein und viele Experten zögern nicht mehr, vom Zusammenbruch unserer thermo-industriellen Zivilisation zu sprechen. Es wäre das Ende der Welt, wie wir sie kennen, und es ist unmöglich, genau zu wissen, was dann passiert.

Um die Auswirkungen der globalen Erwärmung zu begrenzen, muss der Kohlenstoff-Fußabdruck menschlicher Aktivitäten reduziert werden, angefangen bei den täglichen Treibhausgasemissionen, welche durch beispielsweise durch Verkehr, Ernährung, Heizung und Einkaufsgewohnheiten entstehen.

Netatmo Info

Zur Verringerung Ihres Kohlenstoff-Fußabdrucks gehört auch die Installation eines smarten Thermostats von Netatmo. Es ist eine effektive Möglichkeit, Ihren Energieverbrauch zu senken und gleichzeitig eine effizientere Heizung zu gewährleisten.

Wie können Sie Ihren CO2-Fußabdruck reduzieren?

Berechnen Sie Ihren CO2-Fußabdruck, um ihn auszugleichen

Mehrere Organisationen ermöglichen es, einen Carbon Footprint nach vielen Kriterien zu berechnen. Es ist auch eine Berechnung, die von Unternehmen verwendet wird.

Fußabdruckrechner (wie der der ADEME) verwenden als Kriterien die direkten Treibhausgasemissionen der Haushalte, die Emissionen aus der inländischen Produktion von Gütern und Dienstleistungen sowie die Emissionen von importierten Gütern.

Als Beispiel sind hier einige der Hauptkategorien der 1300 Emissionsfaktoren der Base Carbone® aufgeführt, die von Bilan Carbone®, dem ADEME-Rechner, verwendet werden:

  • Gehäuse (Konstruktion, Isolierung, Energieverbrauch, elektrische Ausrüstung usw.);
  • Das Heizsystem und der verwendete Brennstoff (Gas, Öl, Solar, Strom usw.);
  • Verkehrsmittel und Pendeln;
  • Lebensmittel (Bio, lokal, Palmöl, etc.);
  • Einkäufe und Verbrauch von Fertigwaren;
  • Freizeit;
  • Hausmüllentsorgung;
  • Etc.

Ziel ist es, den Ausstoß von Treibhausgasen, insbesondere von Kohlendioxid, durch andere Einsatzmöglichkeiten zu verringern. Dies erfordert Strategien und Lösungen, die den verschiedenen Tätigkeitsbereichen entsprechen müssen.

Die Mechanismen zur Kompensation von CO2 und des Carbon Footprints umfassen finanzielle Kompensationen, indem Spenden gesammelt werden, um für eine bessere CO2-Bilanz zu sorgen, beispielsweise durch das Pflanzen von Bäumen.

Energiewende zur Reduzierung von Treibhausgasemissionen

Zu Hause gibt es viele Möglichkeiten, Ihren Kohlenstoff-Fußabdruck und Ihre Treibhausgasemissionen zu reduzieren. Das reicht von den einfachsten Reflexen bis hin zu den teuersten Investitionen, aber zweifellos sind Sie in der Lage, auf Ihrem eigenen Niveau zu handeln.

Die Wahl der richtigen Energie zur Emissionsreduzierung ist entscheidend.

Die Investition in eine saubere und erneuerbare Energiequelle für Ihre Heizung und Ihr Warmwasser ist natürlich eine interessante Lösung.

Das Wichtigste ist, Heizgeräte, die mit fossilen Brennstoffen betrieben werden, zu vermeiden, da sie einen großen Teil der Treibhausgasemissionen verursachen. Dazu gehören Öl, Heizöl, Holz und Gas. Bevorzugen Sie saubere Alternativen, wie Strom, Biogas oder Biomasse.

Beihilfe zur Förderung der Energiewende

Die Energiewende ist ein großes Thema, das Haushalte, welches aber auch Unternehmen und Staaten betrifft. Jeder hat hierbei seine Rolle zu spielen.

Um Sie zu ermutigen, in die Installation von Geräten mit einem geringeren Kohlenstoff-Fußabdruck zu investieren, gibt es finanzielle Unterstützung: die Steuergutschrift abhängig von den Kosten ihrer Investition und weitere Energie-Boni. Zögern Sie daher nicht, sich über jedes Installations- oder Renovierungsprojekt und die mögliche finanzielle Unterstützung zu erkundigen.

5 praktische Tipps zur Verbesserung Ihrer CO2-Bilanz

  • Passen Sie Ihre Ernährung an, indem Sie den Konsum von Fleisch, insbesondere von rotem Fleisch, reduzieren, regional und biologisch kaufen und verarbeitete Produkte vermeiden;
  • Verbessern Sie die Energie-Effizienz ihres Hauses, indem Sie Isolierungsarbeiten durchführen, in ein angeschlossenes Thermostat investieren und effizienter Heizgeräte aussuchen;
  • Vorzug von öffentlichem Verkehrsmittel, Radfahren oder Gehen: das Auto ist Ihr Feind bei der Reduzierung der Treibhausgasemissionen;
  • Fahren Sie mit dem Zug statt mit dem Flugzeug in den Urlaub;
  • Spenden Sie an Organisationen, die den Kohlenstoffausstoß kompensieren, oder an solche, die sich für die Verbesserung der CO2-Bilanz der Menschheit einsetzen.

Es gibt viele Möglichkeiten, Ihren ökologischen Fußabdruck zu reduzieren. Keine Ausreden mehr! Jetzt ist es an der Zeit, für das Klima zu handeln und unsere Treibhausgasemissionen zu begrenzen.