Wie wählen Sie eine Hausalarmanlage ohne verbindliches Abo richtig aus?

In dem breiten Feld der Hausalarmanlagen gibt es genau eine gute Wahl: einen Hausalarm ohne verbindliches Abo in Form einer vertraglichen Bindung. Vielleicht denken Sie jetzt, dass diese Option für Ihr Zuhause nicht die richtige ist und Ihnen nicht den höchstmöglichen Schutz bietet. Wie der Name allerdings schon sagt, beinhaltet der Preis der Alarmausstattung nach erfolgreichem Einbau noch nicht die Kosten des zusätzlichen Abos. Wir stellen Ihnen daher die verschiedenen Modelle von drahtlosen und kabelgebundenen Alarmen ohne Abonnement vor und erklären die Vorteile einer autonomen Alarmanlage.

Hausalarm ohne Abo: Die verschiedenen Alarmanlagen fürs Haus

Wenn man an ein Haussicherheitssystem denkt, kommen den meisten Menschen Assoziationen wie Alarmsirene, Bewegungsmelder und Sensoren oder eine Überwachungskamera in den Kopf. Viele wissen dabei nicht, dass viele dieser Alarmanlagen über ein Abonnement funktionieren.

Welche Alarmanlagen gibt es?

GSM Alarm

Die Zentrale einer drahtlosen Alarmanlage, welche über GSM funktioniert, verwendet das Mobilfunknetz zur Kommunikation mit der Außenwelt. Genauer gesagt wird der Nutzer im Falle eines ausgelösten Alarms per SMS benachrichtigt. In diesem Fall fallen monatlich die Kosten in Höhe des Mobilfunkvertrages an.

Fernüberwachtes Abo

Viele fachspezifische Firmen bieten Dienste in Form von Fernüberwachung in einem Abonnement an. Ein professionelles Team, welches die notwendigen Voraussetzungen erfüllt, empfängt die von der eingerichteten Zentraleinheit gesendeten Alarme, kann die Bilder der Überwachungskamera einsehen und greift im Falle eines Einbruchs ein.

Wartung

Manche Abonnements enthalten sogar einen optionalen Wartungsservice für Ihre drahtlose oder kabelgebundene Alarmanlage. Eine regelmäßige Wartung der Alarmanlage überprüft die Alarmanlage und sorgt somit für mehr Sicherheit. Die Anlage muss rundum funktionsfähig sein, um den angestrebten Schutz zu bieten. Wie oft die Alarmanlage gewartet werden muss, hängt von dem Anbieter und dem Modell der Alarmanlage ab.

Zugang zu Videobildern

Diese Art von drahtloser oder kabelgebundener Alarmanlage erfordert die Zahlung des festgelegten Preises für das Abonnement, um auf die Bilder der Videoüberwachungskamera zugreifen zu können, sie aufzuzeichnen und zu speichern. Beachten Sie, dass die Aufbewahrung von Videomaterial nicht länger als 48 Stunden ohne weitere Notwendigkeit zur Erfüllung eines Zwecks betragen darf.

Gibt es vernünftige Alarmanlagen ohne Abonnement?

Die gute Antwort ist: ja! Immer mehr Verbraucher wenden sich von den abonnementbasierten Modellen ab und entscheiden sich für die nicht abonnementbasierte Alarmanlage, da beide das gleiche Maß an Sicherheit bieten und Nutzer mit nicht abonnementbasierten Alarmanlagen deutlich flexibler sind. Egal ob GSM Verbindung, PTSN Alarmanlage (Verbindung über das Festnetztelefon) oder ein drahtloser Alarm über eine WLAN-Verbindung: Sie selbst können bestimmen, welche Art von Hausalarm am besten zu Ihrem Sicherheitsbedürfnis, Ihrer Flexibilität und Ihrem Budget passt.

Wenn Sie viel unterwegs sind oder Ihr Haus einfach vor Einbrechern schützen möchten, sollten Sie die Ausrüstung mit einem kompletten Sicherheitspaket in Erwägung ziehen. Die Alarmanlage kann beispielsweise durch Bewegungsmelder, welche die Umgebung des Hauses beleuchten oder Öffnungsmeldern an der Eingangstür, an welcher die Überwachungskamera platziert ist, ergänzt werden. Sobald die Sensoren eine Bewegung erkennen, werden Sie in Echtzeit per Smartphone benachrichtigt. Außerdem gibt es auch autonome Innenkameras, welche die Anwesenheit von Personen im Haus simulieren kann und somit Einbrecher vor ihrem Vorhaben abschrecken.

Eine Überwachungskamera ist für viele Menschen der erste Schritt zur Alarmanlage. Informieren Sie sich im Voraus über die verschiedenen Modelle und die Vorteile einer Infrarotkamera sowie die Anweisungen zur Platzierung einer Kamera. Während manche Verbraucher sich mit einer Kamera rundum geschützt fühlen, kann zusätzliches Sicherheitszubehör durchaus zu mehr Sicherheit verhelfen.

Netatmo Info

Bei Netatmo legen wir höchsten Wert darauf, unseren Kunden eine autonome und vernetzte Alarmanlage zu bieten. Dadurch können Sie jedes Sicherheitsprodukt, jede Smarte Innen Alarmsirene, jede Smarte Überwachungskamera, jeden Smarten Rauchmelder, jeden intelligenten Tür- oder Fensteröffnungsmelder sowie jede Smarte Smarte Video Türklingel ohne verbindliches Abo und versteckte Kosten nutzen und profitieren gleichzeitig von kostenlosen Updates.

Eine drahtlos vernetzte Hausalarmanlage: eine intuitive Wahl

Die neueste Generation der drahtlosen Alarmanlage, welche über WLAN verbunden ist, löst Sie von einem Abonnement, ist hochmodern ausgestattet und benutzerfreundlich aufgebaut. Daher hat dieses Modell insbesondere bei Smartphone Nutzern große Beliebtheit entwickelt! Warum? Das komplette Zubehör der drahtlosen Alarmanlage (Bewegungsmelder, Sirene, Kamera) wird über eine App auf dem Smartphone gesteuert. Über diese App werden die aufgenommenen Bilder der Überwachungskamera aufgezeichnet, gespeichert und Sie können jederzeit in Echtzeit auch ohne ein Abonnement auf die Aufnahmen zugreifen. Eingebaute Öffnungsmelder informieren Sie direkt über Ihr Smartphone, wenn ein Fenster oder eine Tür unerwartet geöffnet oder eine starke Vibration wahrgenommen wird, egal wo Sie sich gerade befinden. Sie können auf die Bilder der Überwachungskamera zugreifen und sehen, was sich in dem überwachten Bereich abspielt. Bei einem versuchten Einbruch entscheiden Sie selbst, ob Sie den Alarm auslösen möchten oder nicht. Somit können in Zukunft keine Fehlalarme mehr entstehen, welche nicht nur für Sie, sondern ebenfalls für die Polizei und die Feuerwehr eine nervige Angelegenheit sind. Besonders praktisch ist die Funktion, den Alarm auch jederzeit per App mit nur einem Klick wieder deaktivieren zu können.

Während GSM Alarmanlagen über das Mobilfunknetz funktionieren und somit auf eine Netzverbindung angewiesen sind, sollten Sie bei einer Funkalarmanlage mit WLAN Verbindung auf eine stabile Verbindung und eine starke Firewall achten. Selbst wenn Sie sich an einem Ort befinden, an welchem Sie keinen Netzwerkempfang oder Internetverbindung haben, funktioniert die Alarmanlage weiterhin und der Alarm wird im Falle eines Einbruchs ausgelöst.

Kabelgebundene oder drahtlose Alarmanlage?

Sowohl kabelgebundene als auch drahtlose Alarmanlagen können ohne Abonnement genutzt werden. Der Vorteil von drahtlosen Alarmanlagen im Allgemeinen ist, dass sich die Montage sehr unkompliziert gestaltet und auch in bereits fertig renovierten Häusern problemlos eingebaut werden kann. Durch den zunehmenden Fortschritt in der Technologie und die zunehmende Flexibilität von Alarmanlagen gewinnen die drahtlosen Haus Alarmanlagen zunehmend an Beliebtheit und viele Verbraucher empfinden ein Abonnement nicht mehr als notwendig.

Kabelgebundene Modelle hingegen sollten beim Neubau oder einer anstehenden Komplettrenovierung eingebaut werden, da die Kabel unter dem Putz verlegt werden müssen und selbst kleine Fehler die Funktionsweise beeinträchtigen können. Somit entstehen zusätzliche Kosten für Handwerker, jedoch weist die Verkabelung in der Regel einen höheren Schutz vor Manipulation der Einbrecher auf. Egal, für welche Variante Sie sich entscheiden – eins steht fest: Eine Alarmanlage kann auch ohne Abonnement einen rundum Schutz für Ihr Zuhause bieten!