Eine Kameraattrappe installieren: eine gute oder doch eine schlechte Idee?

Eine Kamera Attrappe einbauen – vielleicht hat Ihr Nachbar es vorgemacht oder Sie haben darüber gelesen, und seitdem denken Sie darüber nach, insbesondere wenn Sie beruflich viel unterwegs sind oder weil Ihr nächster Urlaub bald vor der Tür steht. Durchaus verlockend, diese günstige Lösung für den Einbruchschutz Ihres Hauses! Allerdings besteht die Funktion der Attrappe lediglich aus einer Illusion und kann daher schneller als gewünscht mehr Schaden anrichten als den eigentlichen Nutzen erfüllen. Was würde also passieren, wenn ein Einbrecher tatsächlich in Ihre Wohnung eindringt? Und bedeutet das, dass Überwachungskamera Attrappen im Allgemeinen eine schlechte Idee sind?

Die Überwachungsattrappe – ein schöner Illusionseffekt

Attrappen von Überwachungskameras imitieren das Aussehen sowie den Betrieb echter Überwachungskameras mit Videoüberwachung, wie das berühmte Modell der Kuppel Kamera.

Um die Attrappe echt wirken zu lassen, fügen die Hersteller sogar LED Lichter und ein rot blinkendes Licht hinzu, um die Aufnahme von Videos oder Nachtsicht zu simulieren und sogar Attrappen von Kabeln nach einer echten Stromverbindung aussehen zu lassen. Einige Anbieter haben sogar eine motorisierte Kameraattrappe in ihr Sortiment aufgenommen (z. B. eine Solarkamera außen am Haus oder auf dem Grundstück oder eine batteriebetriebene Kamera für innen), welche mit einem Bewegungsmelder ausgestattet ist.

Einige Kunden, welche ihr Haus mit einer Überwachungskamera Attrappe ausstatten möchten, bestellen die Attrappen in großer Menge, um diese rundum an ihrem Haus oder in ihrer Wohnung anzubringen – die Hoffnung dahinter ist eine noch höhere Abschreckung. Eine künstliche Sicherheitsanlage wird häufig durch eine Alarmattrappe und Alarm Aufkleber ergänzt und die meisten Kunden wissen nicht, welche Tücken diese Vorgehensweise birgt.

Das Ziel dahinter? Ganz einfach: den Einbrechern durch die Attrappe suggerieren, dass das Haus durch ein Videoüberwachungssystem geschützt ist. Dadurch sollen sie abgeschreckt werden und im besten Fall kann sogar der Versuch des Einbruchs verhindert werden. Eine Schutzattrappe zu einem spöttischen Preis, wohingegen eine Investition in ein echtes Sicherheitssystem inklusive einer echten Überwachungskamera mit Videofunktion deutlich lohnenswerter ist.

Netatmo Info

Die Kuppel-Überwachungskamera ist eine kleine runde Kamera (daher der Name Kuppel!). Sie ist drahtlos und kann an der Decke oder in einer Ecke einer Wand befestigt werden. Eine Dummy-Dome-Überwachungskamera hat manchmal ein blinkendes rotes LED-Licht, das mit einem Bewegungsmelder gekoppelt ist, um den Illusionseffekt zu verstärken.

Eine Überwachungskamera Attrappe Nachteile: Illusion bedeutet nicht gleich Schutz!

  • Wenn der Eindringling bemerkt, dass es sich um eine Attrappe handelt, weiß er auch sofort, dass das Haus komplett ungeschützt vor Einbrechern ist. Das Signal für ihn, dass er loslegen kann und erfolgreich sein wird! Die abschreckende Wirkung ist somit zunichtegemacht und die Attrappe bewirkt genau den gegenteiligen Effekt von dem gewünschten. Folglich bedeutet das auch, dass Sie keine Echtzeitbenachrichtigung auf Ihr Smartphone bekommen, nicht sofort handeln können und somit im Falle eines Einbruchs oder der Beschädigung von Gegenständen Ihre Versicherung nicht greift.
  • Außerdem kommt hinzu, dass Sie sich mit der Nutzung einer Kamera Attrappe einer Menge Risiken aussetzen. Falls Sie an der Sicherheit Ihres Hauses zweifeln, gibt es heutzutage viele hochwertige Produkte im Bereich Alarm- und Videoüberwachung zu bezahlbaren Preisen. Dank der heutigen Technologie gibt es bereits die Möglichkeit, mit einer drahtlosen Überwachungskamera Ihr Zuhause sogar mit nur einem Klick im Auge zu behalten … sogar ganz entspannt aus Ihrem Urlaubsort! Sie können Ihr Smart Home über eine App einsehen und somit von überall steuern.

Mit einer echten Überwachungskamera treffen Sie eine deutlich bessere Wahl, nicht nur, da Ihre Wohnung oder Ihr Haus rundum vor Einbrechern geschützt sind. Heutzutage gibt es eine große Auswahl an Zubehör für Einbruchschutz und somit können Sie Ihr Haus ganz einfach nach Ihrem eigenen Sicherheitsgefühl und Bedürfnissen gestalten. Eine Wohnung im ersten Stock stellt beispielsweise eine andere Attraktivität für Einbrecher dar als eine Wohnung im Obergeschoss. Es gibt noch viele weitere Faktoren, welche eine Rolle in Ihrer Entscheidung spielen können.

Die entscheidenden Kriterien bei der Suche nach dem perfekten Set für eine höhere Sicherheit im Haus sind der Preis, der Sicherheitsgrad und verschiedene Modelle der Überwachungskameras. Die verschiedenen Überwachungskameramodelle unterscheiden sich insbesondere in:

  • Der Art der Verbindung
  • Dem Einbau
    Der Einbau einer Überwachungskamera kann sich je nach der Art der Verbindung unterschiedlich schwierig gestalten. Sie können zwischen kabelgebundenen und drahtlosen Modellen entscheiden, wobei die kabelgebundenen Modelle meist ausschließlich bei einem Neubau oder einer Renovierung eingebaut werden und drahtlose Modelle problemlos an der Wand oder an der Decke montiert werden können.

Drahtlose Überwachungskamera

Eine drahtlose Überwachungskamera kann über WLAN oder Mobilfunknetz laufen und birgt den Vorteil, dass Sie mit der Netatmo App Ihre Kamera aus der Ferne überwachen können. Das bedeutet, dass Sie jederzeit nachschauen können, ob sich etwas im Haus tut und bei der Vermutung eines Einbruchs werden Sie sogar per Pushbenachrichtigung alarmiert. Sie können die App öffnen, das Bild der Kamera einsehen und den Alarm selbst auslösen. Somit fühlen Sie sich nicht nur abends, wenn Sie nicht zu Hause sind, sondern auch im Urlaub zu jeder Zeit sicher. Für den bestmöglichen Schutz empfehlen wir Ihnen ein komplettes Sicherheitspaket bestehend aus verschiedenen Artikeln, inklusive der Intelligenten Netatmo Innenalarmsirene, welche über eine automatische Gesichtserkennung und aufgezeichnete Geräusche verfügt und Ihr Haus somit optimal schützt.

Schwierigkeiten beim Einbau einer Überwachungskamera Attrappe entstehen in der Regel nicht. Wenn es sich um eine Attrappe einer kabelgebundenen Überwachungskamera handelt, sollte allerdings darauf geachtet werden, dass die Kabel gut versteckt werden und nicht in der Luft rumhängen, da dies dem Einbrecher schnell signalisiert, dass es sich um ein Fake Produkt handelt.

Unser Fazit: Sparen Sie nicht am falschen Ende, wenn es um die Sicherheit Ihres Hauses geht. Investieren Sie lieber in eine echte Überwachungskamera, denn obwohl die Kamera Attrappen inzwischen täuschend echt aussehen können, bieten Sie keinerlei Schutz und können von erfahrenen Einbrechern leicht erkannt werden. Somit wird ihm signalisiert, dass er freie Bahn hat und es können verheerende Schäden entstehen. Informieren Sie sich über die verschiedenen Möglichkeiten zum Schutz Ihres Hauses und entscheiden Sie je nach Ihren Bedürfnissen selbst, welches Überwachungskamera Modell am besten zu Ihnen passt und Ihnen das optimale Sicherheitsgefühl gibt.