A brand of Legrand

Taupunkt

Wenn Sie die Wettervorhersage verfolgen oder gerade eine Wetterstation erworben haben, wundern Sie sich sicher über den Begriff Taupunkt. Erfahren Sie, was dieser Taupunkt ist, wozu er dient und wie er gemessen wird.

Was ist der Taupunkt?

Der Taupunkt wird zum Messen des Feuchtigkeitsgehalts der Luft verwendet. Es ist eigentlich eine Abkürzung für Taupunkttemperatur. Er bezieht sich auf die Temperatur, bei der Wasser in der Umgebungsluft kondensiert und zu Wassertropfen wird, die sich auf kalten Oberflächen wie Fenstern und Wänden mit schlechter Isolierung ansammeln.
Der Taupunkt ist erreicht, wenn die relative Luftfeuchtigkeit 100% beträgt, d.h. wenn die Luft gesättigt ist und die Umgebungsfeuchtigkeit nicht mehr aufnehmen kann. Es handelt sich um ein Phänomen, das von Temperatur, Hygrometrie (Luftfeuchtigkeit) und Luftdruck abhängt, gemessen in hPa oder Millibar. Je niedriger die Temperatur, desto weniger Wasserdampf kann die Luft enthalten und desto schneller wird der Taupunkt erreicht.

Wozu dient der Taupunkt?

Die Kenntnis des Taupunktes oder der Taupunkttemperatur ist in vielerlei Zusammenhängen nützlich.
Meteorologen interessieren sich dafür, weil die mit Wasserdampf und also mit Feuchtigkeit gesättigte Luft für ein Phänomen wie Nebel oder Frost verantwortlich ist. Für Wettervorhersagen reicht es daher nicht aus, die Temperatur und die relative Luftfeuchtigkeit zu kennen, sondern man muss auch den Taupunkt kennen.
Aber die Kenntnis des Taupunkts ist nicht nur für das Wetter von Interesse. Es ist auch ein wesentlicher Punkt, um die Integrität/Qualität Ihres Hauses und die gute Gesundheit der Familienmitglieder zu gewährleisten.
Durch die Kondensation auf kalten Oberflächen beim Erreichen des Taupunktes kann Feuchtigkeit das Wachstum und die Entwicklung von Schimmel und Pilzen begünstigen. Es bedeutet, dass die Luftfeuchtigkeit im Haus zu hoch ist. Dieses Phänomen ist am deutlichsten bei einer kalten Fläche zu erkennen. Mauern, Fenster oder Türen können schlecht isoliert oder der Kälte ausgesetzt sein, aber auch Spiegel oder eine geflieste Fläche in Räumen mit hohem Wasserdampf und täglicher Kondensation: Küche, Bad, Waschküche….
Wenn diese überschüssige Feuchtigkeit nicht ordnungsgemäß abgeleitet wird, beschädigt sie schließlich Wände, Verkleidungen und Materialien im Haus. Schimmel und Pilze in Innenräumen sind für gesundheitliche Probleme wie Asthma, Allergien oder Reizungen der Atemwege verantwortlich. Die Kontrolle der Luftfeuchtigkeit im Haus ist daher unerlässlich, um ihr Entstehen zu verhindern. Entdecken Sie all unsere Produkte

Wie begrenzt man die Luftfeuchtigkeit in Innenräumen?

Um die Auswirkungen von Kondensation in Innenräumen zu begrenzen, ist es wichtig, die Bildung von Wasserdampf zu begrenzen oder seine schnelle Beseitigung zu ermöglichen. Es gibt mehrere Möglichkeiten, das Gleichgewicht zwischen Temperatur, Feuchtigkeit und Druck wiederherzustellen. Eine gute Belüftung ist unerlässlich, um die Luftfeuchtigkeit zu regulieren, sei es manuell durch Lüften des Hauses oder durch die Installation einer kontrollierten mechanischen Belüftung oder eines Wärmerückgewinnungs-Ventilators. Das Lüften von Hand ist besonders nützlich nach Tätigkeiten, die viel Wasserdampf erzeugen: Kondensation von Dampf beim Kochen, Duschen, Geschirrspülen…..
Der andere Punkt, an dem man arbeiten kann, ist die Isolierung des Hauses: damit erreicht man eine gleichmäßige Temperatur im Inneren und verhindert, dass eine Fläche (Wände oder Fenster) kälter als die anderen ist und sich keine Kondensation bildet.

Wie wird der Taupunkt gemessen?

Wir haben gesehen, dass der Taupunkt durch die Umgebungstemperatur, den Luftdruck in hPa und die Luftfeuchtigkeit (einschließlich der relativen Luftfeuchtigkeit) bestimmt wird. Diese Informationen erhält man durch den Wetterbericht oder mit einem Thermometer und Hygrometer oder mit einer Wetterstation.
Mit der Temperatur in Grad und der relativen Luftfeuchtigkeit können Sie Messtabellen zur Bestimmung der Taupunkttemperatur online ansehen. Taupunktrechner sind auch im Internet verfügbar: sie brauchen nur die Wärme und die Umgebungsfeuchtigkeit anzugeben. Der Rechner kondensiert diese Informationen nach einer Tabelle des Druckes der Wasserdampfsättigung und bestimmt den Taupunkt.
Eine weitere Möglichkeit, die Taupunkttemperatur zu bestimmen, ist die Verwendung eines Taupunktspiegelhygrometers. Das Verfahren basiert auf einem temperierbaren Spiegel, der beim Kondensieren von Wasserdampf beschlägt. Die optische Messung der Reflektivität des durch Kondensation veränderten Spiegels bestimmt die Taupunkttemperatur.
Moderne Instrumente wie digitale Wetterstationen erfassen Temperatur, relative Feuchtigkeit und Druck mit Hilfe von Sensoren und messen den Taupunkt entsprechend den erfassten Informationen. Mit den angeschlossenen Wetterstationen kann so das Phänomen der Luftfeuchtigkeit zuverlässig beobachtet werden. Sie ermitteln das Regenrisiko und zeigen Temperatur, relative Luftfeuchtigkeit und Druck an, informieren über die Taupunkttemperatur und vermeiden zeitraubende Berechnungen. Darüber hinaus können sie Berichte mit den aufgezeichneten Informationen erstellen und den Verlauf jeder Messung (Temperatur, Luftfeuchtigkeit usw.) über eine App ansehen.

Entdecken Sie all unsere Produkte

Smarte Wetterstation

Smartes Thermostat

Smarte Innenkamera

Smarte Außenkamera