A brand of Legrand

Smart Home

Ihr Zuhause per Sprache steuern, häusliche Aufgaben automatisieren, das Funktionieren von Haushaltsgeräten in Echtzeit steuern, ohne überhaupt vor Ort zu sein… das sind alles Aktionen, die noch vor wenigen Jahren wie Science-Fiction aussahen, die aber dank des Smart Home Konzepts heute Teil unseres Alltags sind. Das Smart Home, auch intelligentes oder vernetztes Haus genannt, ist eine echte Realität mit mehr als 8 Milliarden verbundenen Objekten und Zahlen, die nach den Prognosen des Marktforschungsinstituts Gartner im Jahr 2020 20,5 Milliarden überschreiten sollten.

Die Anfänge des intelligenten Hauses, die Hausautomatisierung

Rückblickend kann man sagen, dass Anfang der 80er Jahre die ersten Anwendungen der Hausautomatisierung gefunden wurden. Von Anfang an ging es darum, den Menschen das Leben zu erleichtern, indem kleine tägliche Aufgaben automatisiert und das Einschalten verschiedener Geräte automatisiert wurden. Während die Idee bereits darin bestand, den Komfort im Haus durch die Interaktion zwischen Objekten und ihrer Umgebung zu verbessern, erforderte die Kommunikation zwischen den verschiedenen Elementen des Hausautomatisierungssystems eine aufwändige, komplexe und teure Verkabelung. Das ist wahrscheinlich der Grund für die begrenzte Entwicklung.

Bis zur Einführung des Internets basierte die Hausautomatisierung auf einem dreiteiligen System: einem zentralen Computer, der automatisierte Szenarien verwaltet, Triggersensoren und „Stellgliedern“, die den Start der betroffenen Geräte aktivieren. Jedes dieser Elemente kommunizierte mit dem Zentralrechner über Kabel oder Funkwellen, Infrarotwellen oder Magnetfelder.

Heute sind diese Verbindungen zwar nicht verschwunden, aber weitgehend durch neue Technologien ersetzt worden. So hat das Internet, insbesondere WLAN, die Demokratisierung der Hausautomatisierung und der angeschlossenen Objekte in großem Umfang ermöglicht, und die Verwaltung aus einer App auf einem Smartphone oder Tablet hat die anderen Kontrollen nach und nach ersetzt. Entdecken Sie all unsere Produkte

Smart Home, das intelligente Zuhause in Reichweite

Die große Neuheit der letzten Jahre sind vor allem die vernetzten Objekte. Objekte und Geräte, die mit einer App und WLAN über das Internet ferngesteuert werden können. Diese kabellose Technologie ermöglicht es, die verschiedenen vernetzten Geräte von einem Computer, Smartphone oder Tablet aus zu steuern. Mit dem Smart Home können Sie jedes der verbundenen Objekte einzeln oder alle zusammen steuern. Der implizite Einsatz neuer Technologien hat die Hausautomatisierung revolutioniert: Wo nur Techniker oder erfahrene Amateure ein Hausautomatisierungssystem managen konnten, kann nun jeder die vernetzten Objekte über sein Smartphone steuern. Deshalb sprechen wir bei Smart Home manchmal von Hausautomatisierung 2.0.

Eine weitere große Innovation in der Welt des Smart Home kommt von einer anderen aktuellen Innovation: Sprachassistenten. Softwareschnittstellen wie Google Assistent, Alexa von Amazon oder Siri von Apple, die Spitzentechnologien der künstlichen Intelligenz nutzen, um die Sprachsteuerung vom Smartphone aus zu ermöglichen, und die allmählich die Wohnungen über angeschlossene Lautsprecher und Boxen infiltriert haben: Google Home, Amazon Echo, usw. Schätzungen zufolge nutzten 2017 über 700 Millionen Menschen diese Art von Schnittstellen, und es wird erwartet, dass diese Zahl in den kommenden Jahren exponentiell steigen wird. Angesichts eines solchen Marktes konkurriert jede große Gruppe (Amazon, Google, Microsoft, Apple usw.), um so viele Anwendungen und Dienste wie möglich zu vernetzen.

Das Smart Home: Komfort, Sicherheit und Energieeinsparung

Heute können Sie mit dem Smart Home eine ganze Reihe von Funktionen zu Hause mit den Fingerspitzen oder per Sprachsteuerung steuern: Heizung starten, Musik einschalten, Rollläden schließen, Lampen dimmen, Alarm auslösen, Fernseher ausschalten… Insgesamt entwickelt sich das Smart Home um drei Innovationsbereiche herum:
  • Energieeinsparungen, z.B. durch optimiertes Heizungsmanagement,
  • Sicherheit durch vernetzte Kameras, Schlösser und Alarmanlagen
  • Komfort durch Luftqualitätsmanagement, Unterhaltung und Reduzierung des Zeitaufwands für untergeordnete Aufgaben (Organisation, Haushalt, usw.)
Das Smart Home ist sowohl ein großes Geschäft für Unternehmen, die vernetzte Lösungen entwickeln, als auch die Möglichkeit für die Benutzer, ihren Komfort zu Hause zu erhöhen. Die Anzahl der betroffenen Produkte wird weiter zunehmen, und der Wettbewerb zwischen den Unternehmen wird die ständige Innovation bei diesen Technologien fördern. Das Analyseinstitut Tractica schätzt, dass die Zahl der Nutzer von Sprachassistenten bis 2021 1,8 Milliarden erreichen wird.

Mit der künstlichen Intelligenz können wir voraussagen, dass das Smart Home in den kommenden Jahren in Bezug auf Innovation noch weiter gehen wird. Die Sprachassistenten der Zukunft sollen proaktiv werden und den Nutzern Veränderungen der Umgebung vorschlagen können: eine Einkaufsliste vervollständigen und fehlende Produkte des vernetzten Kühlschranks online bestellen, die Fenster öffnen, wenn der CO2- oder Luftpartikelgehalt zu hoch wird… Man kann sich vorstellen, dass morgen jede Wohnung oder jedes Gebäude mit all diesen Dienstleistungen zur Steuerung von Sicherheit, Heizung, Beleuchtung oder Energieverbrauch ausgestattet sein wird und dass jeder Haushalt einen eigenen virtuellen Assistenten hat, um jedem eine individuelle Lösung anzubieten.

Entdecken Sie all unsere Produkte

Smarte Wetterstation

Mehr Informationen

Smartes Thermostat

Mehr Informationen

Smarte Innenkamera

Mehr Informationen

Smarte Außenkamera

Mehr Informationen