A brand of Legrand

Heizungsprogrammiergerät

Bei der Steuerung des Energieverbrauchs in einem Haus sind zwei Begriffe von grundlegender Bedeutung: Temperaturregelung und Temperaturprogrammierung. Wenn ein einfacher Raumthermostat ausreicht, um die von einem Heizkessel abgegebene Wärme durch die Wahl einer Solltemperatur zu regeln, ist ein programmierbarer Timer oder Thermostat erforderlich, um die Temperatur in der Wohnung je nach Tageszeit oder Wochentag zu modulieren.

Was ist ein Heizungsprogrammiergerät?

Im Gegensatz zu einem Raumthermostat, der eine Solltemperatur festlegt, ohne sie im Laufe des Tages zu verändern, können Sie mit dem programmierbaren Thermostat oder Heizungsprogrammiergerät die Temperatur entsprechend dem Augenblick einstellen. Das Programmiergerät besitzt dazu eine Uhr und moduliert die Heizung je nach der Tageszeit (Tagesprogrammierung) bzw. dem Wochentag bei der Wochenprogrammierung.

Mit dem programmierbaren Thermostat können Sie also die Temperatur im Haus und damit die Nutzung der Heizung entsprechend Ihrer An- und Abwesenheit von der Wohnung oder entsprechend Ihren Aktivitäten mit einer Programmierung anpassen, die Ihre Schlafzeiten berücksichtigt.

Es gibt Programmiergeräte für alle Arten von Heizungen: Heizkessel, elektrischer Heizkörper, elektrische Fußbodenheizung…. In jedem Fall können Sie mit dem Thermostaten durch die Kombination von Regulierung und Programmierung Ihren Energieverbrauch besser steuern und immer einen optimalen Komfort im Haus genießen, angepasst an Ihre Zeitplanung und Ihren Lebensstil.

Warum installiert man ein Heizungsprogrammiergerät?

Durch die Installation eines Heizungsreglers, der an Ihren Heizkessel oder an die elektrischen Heizkörper angeschlossen ist, können Sie die Heizung in Ihrem Haus sehr genau modulieren.
  • Nur bei Bedarf heizen
Das Umweltbundesamt empfiehlt, die Temperatur Ihres Hauses auf einem Richtwert von 19 Grad Celsius zu halten. Es ist jedoch sinnlos, diese Temperatur die ganze Zeit über beizubehalten, besonders wenn Sie weg sind.

Mit einem Heizungsprogrammiergerät können Sie eine Programmierung festlegen, die Ihren Zeitplan berücksichtigt, die Temperatur während der Arbeit auf 16-17°C senken und kurz vor Ihrer Rückkehr auf eine angenehme Temperatur anheben. Bei längerer Abwesenheit ermöglichen die Geräte in der Regel eine spezielle Programmierung. Ebenso ist es unnötig, Energie zu verschwenden, um weiterhin nachts 19°C im Haus zu haben. Es wird sogar davon abgeraten, denn um gut zu schlafen, wird eine Temperatur von 16°C empfohlen. Die einfachen Heizungsregler haben zwei Programmiermodi: Komfort und Öko. Andere aufwändigere Produkte bieten mehr Möglichkeiten.

Bei der Wochen-Programmierung berücksichtigt der programmierbare Thermostat Ihre unterschiedlichen Gewohnheiten entsprechend den Wochentagen. Sind Sie am Wochenende nie da, oder genießen Sie dagegen Ihr Haus länger als wochentags? Passen Sie Ihre Heizung dementsprechend an!

Der Hauptvorteil eines Thermostaten mit Heizprogrammiergerät besteht schließlich darin, dass Sie, sobald die ideale Temperatureinstellung nach Ihren üblichen Zeiten eingestellt ist, das Ganze vergessen können. Die Regelung erfolgt von selbst und Ihr Komfort wird auf natürliche Weise angepasst. Das Programmiergerät steuert automatisch Kessel und Heizkörper. Sie brauchen Ihre Programmierung nur in seltenen Fällen zu ändern, vor allem, wenn Sie längere Zeit weg sind.

Mit den ausgefeiltesten Programmiergeräten kann auch eine Zonenprogrammierung erstellt werden, um je nach Raum eine unterschiedliche Temperatur zu haben. Mit einem leistungsstarken Regelsystem (Mehrzonenregler oder programmierbare Thermostatventile) können Sie eine Komforttemperatur von 19°C im Wohnzimmer genießen, die Temperatur in den Schlafzimmern auf 16°C begrenzen, 22°C im Bad haben, wenn Sie es benutzen…. Diese Zonenregelung ist eine echter Komfortgarant im Haus und ermöglicht eine wirklich individuelle Nutzung Ihrer Heizung.
  • Energieeinsparungen erzielen
Natürlich beeinflusst die Steuerung Ihrer Heizung über einen programmierbaren Thermostat nicht nur das Komfortgefühl in Ihrem Haus, sondern auch Ihren Energieverbrauch. Da man mit einer einfachen Temperaturdifferenz von 1°C bereits 7% an Energie spart, kann die Programmierung Ihnen nur helfen, Ihre Heizkosten zu senken.

Mit einem Heizungsprogrammiergerät können Sie bis zu 15% Ihrer Heizkosten einsparen, und bis zu 25%, wenn Sie es mit einem leistungsstarken Steuerungssystem wie beispielsweise Thermostatventilen kombinieren. Beachten Sie jedoch, dass diese Ergebnisse nur mit einer Programmierung möglich sind, die genau an Ihre Lebensgewohnheiten angepasst ist, und dass Ihr Haus gut isoliert sein muss, um den Energieverlust zu begrenzen. Entdecken Sie all unsere Produkte

Die verschiedenen Arten Programmiergeräte

Es gibt verschiedene Modelle von Heizungsprogrammiergeräten. Insbesondere definiert die Art der Verbindung zwischen der Steuerung Ihres programmierbaren Thermostaten und Ihrem Heizungssystem (Kessel oder Heizkörper), zu welcher Kategorie jedes Produkt gehört.
  • Kabelgebundenes Heizungsprogrammiergerät
Der kabelgebundene programmierbare Thermostat ist die kostengünstigste Lösung zur Steuerung der Heizung. Es ist auch die zuverlässigste Lösung, da es bei Drahtverbindung keine Funkstörungen gibt. Dies erfordert jedoch eine elektrische Verkabelung zwischen dem Programmiergerät und der Heizungsanlage. Die von einem Fachmann ausgeführte Installation hat auch einen Preis. Wenn Sie jedoch Ihr Programmiergerät als Ersatz für ein ähnliches Produkt installieren, dessen Kabel bereits vorhanden sind und dessen Ort für den ordnungsgemäßen Betrieb des Thermostaten geeignet war, sollten Sie ein drahtgebundenes Produkt verwenden, dessen Kaufpreis niedriger ist als ein drahtloser programmierbarer Thermostat.
  • Kabelloses Heizungsprogrammiergerät
Unter den Zubehörteilen für die Heizungssteuerung sind drahtlose programmierbare Thermostate sehr beliebt, da sie keine Verkabelung erfordern, einfach zu installieren sind und kein Fachmann nötig ist, um Kabel in Wänden zu ziehen oder komplexe Verbindungen herzustellen. Die Installation erfolgt schnell, Sie brauchen nur den Empfänger am Kessel anzuschließen und das Programmiergerät kommuniziert mit diesem Empfänger je nach Produkt per Funk- oder Infrarotwellen.

Ein weiterer Vorteil ist, dass kabellose Programmiergeräte überall im Haus installiert und neu positioniert werden können, was praktisch ist, wenn Sie feststellen, dass der Ort des Thermostaten ungeeignet ist oder keine effektive Regulierung zulässt (Wärmequelle in der Nähe oder aber Zugluft).

Ein kabelloses Programmiergerät ist schöner und unauffälliger, aber sein Preis ist auch höher als der eines drahtgebundenen Modells. Da diese Art Zubehör Funkwellen verwendet, hat es auch den Nachteil, dass es störanfällig ist. Beim Kauf sollten Sie auf die Reichweite des Gerätes achten.
  • Vernetzter programmierbarer Thermostat
Noch praktischer in Bezug auf Komfort und Individualisierung ist ein vernetzter drahtloser programmierbarer Thermostat, mit dem Sie Ihre Heizung aus der Ferne mit einer speziellen App von Ihrem Smartphone oder Tablet aus steuern können. Alles, was Sie benötigen, ist ein persönliches WLAN-Netz mit drahtlosem Breitband-Internetzugang.

So können Sie die Raumtemperatur überall verändern, ein Versäumnis korrigieren oder die Heizung an ein unvorhergesehenes Ereignis anpassen… Mit einem vernetzten programmierbaren Thermostat können Sie verschiedene Heizprogramme einstellen, je nach Ihrem Bedarf und Ihren Gewohnheiten. Mit dem vernetzten Netatmo-Thermostaten können Sie die Heizung über drei verschiedene Modi steuern: Öko, Komfort und Nacht.

Darüber hinaus bietet ein vernetzter programmierbarer Thermostat zusätzliche Funktionen: unter Berücksichtigung der Isolierung des Hauses und der Außentemperatur warnt er, wenn die Batterien im drahtlosen Programmiergerät fast leer sind…. Dank Ihrer vernetzten Installation können Sie Ihren Heizungsverbrauch über die App steuern und sich über Ihre persönliche Historie informieren. Diese Informationen helfen Ihnen, die Nutzung des programmierbaren Thermostaten zu optimieren und noch mehr Energie zu sparen.
Ein vernetzter Thermostat ermöglicht Ihnen auch, Ihre Heizungsanlage per Sprache über Apple HomeKit, Google Assistant oder Alexa zu steuern. Dies vereinfacht noch mehr die Verwaltung Ihrer Heizungsanlage. Auf Wunsch können Sie Ihren Thermostaten sogar an eine Home-Automationsbox anschließen und so Ihr Programmiergerät in Smart Home Management-Lösungen integrieren. Wenn Sie beispielsweise die Abfahrt von zu Hause auf Ihrer Home-Automationsbox programmieren, können Sie den Thermostaten in Öko-Modus stellen, eine Alarmanlage einschalten und die Beleuchtung und das angeschlossene Zubehör in Ihrem Haus ausschalten.

Warum vernetzte smarte Thermostatventile hinzufügen?

Wir haben gesehen, wie ein mit einem Programmiergerät vernetzter Thermostat die Verwaltung der Temperaturregelung durch individuelle Planung und Fernsteuerung verbessern kann. Durch Kopplung des Thermostaten an ein Mehrzonenregelsystem wie die smarten Heizkörperthermostate von Netatmo steuern Sie nicht nur den Betrieb des Kessels, sondern auch die von jedem Heizkörper abgegebene Wärme. So können Sie die Temperatur pro Raum regeln und einen Heizungsplan erstellen, der je nach Funktion an jeden Raum Ihres Hauses angepasst ist. Wenn Ihnen dieses Zubehör teuer erscheint, vergessen Sie nicht, dass sich sein Preis durch die Energieeinsparungen pro Jahr schnell amortisieren wird.

Entdecken Sie all unsere Produkte

Smarte Wetterstation

Mehr Informationen

Smartes Thermostat

Mehr Informationen

Smarte Innenkamera

Mehr Informationen

Smarte Außenkamera

Mehr Informationen